PRINZIPIELL FÜHRUNG - Ihr Podcast für ein sinnvolles Leben

PRINZIPIELL FÜHRUNG - Ihr Podcast für ein sinnvolles Leben

Perspektiven für mehr Klarheit und Substanz in der Lebens- und Mitarbeiterführung.

#030 Das Ziel, die Form

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wenn jedes Ding über mindestens zwei Seiten verfügt, benötigt ein Inhalt auch stets eine geeignete Form. Der Inhalt eines Ziel wird, so zumindest meiner Meinung nach am hilfreichsten in den Wirkungsquadranten strukturiert. Das kennen Sie aus Episode 29. Hier wird es nun um eine geeignete Form gehen, in den der Inhalt eines sinnvollen Ziels gegossen werden kann.
Bitte beachten Sie bei dieser Episode insbesondere mein Schlusswort.

#029 Das Ziel, der Inhalt

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das Ziel ist eines der drei Führungsprinzipien.
Im Unterschied zum Ist-Zustand liegt ein Ziel stets in der Zukunft. Diese ist grundsätzlich ungewiss. Ein Ziel zu bestimmen kann also nichts Genaues sein, sondern dient vielmehr der Richtungsfindung, der Orientierung. In so fern benötigt ein Ziel weniger eine Genauigkeit als vielmehr eine Klarheit und eine den Willen aktivierende Attraktivität. Ein Ziel sollte also Sinn machen.
Ein Ziel ist so etwas wie der gewünschte, zukünftige Ist-Zustand auf den wir uns gemeinsam geeinigt haben.
Im Gegensatz zur Vergangenheit und der Gegenwart ist die Zukunft durch uns beeinflussbar. Diese Zukunft benötigt einen Inhalt, einen sinnvollen, von uns als erstrebenswert gedeuteten Inhalt. Um das zu bewerkstelligen nutze ich ein weitestgehend unbekanntes Werkzeug: Die von Ken Wilber entdeckten "Vier Quadranten der Wirklichkeit". Diese nenne ich aus gutem Grund: "Die Wirkungsquadranten". Mittels dieser Wirkungsquadranten biete ich Ihnen meine erfolgreich erprobte Perspektive den Inhalt eines Ziel zu er- und umfassen.

#028 Das Ziel, die Anforderungen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ziele werden dazu gemacht, damit man sie erreicht. Wenn das so ist, wie kommt es dann, dass das so selten funktioniert? Wie kommt es dann, dass immer mehr Menschen dabei auf der Strecke bleiben? Wie kommt es, dass immer mehr Menschen sich mit psychischen Problemen krank melden? Das zeigt diese Episode. Aber nicht nur das, hier wird erklärt, was Sie tun können, damit genau das Gegenteil eintritt. Hier wird die Grundlage dafür geschaffen, wie Sie Ziele zukünftig so finden und formulieren könne, dass sie tatsächlich erreicht werden und niemand dabei auf der Strecke bleibt. Und Sie werden erfahren, was der Maßstab für richtiges und falsches Verhalten ist.

#027 Karriere

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die berufliche Karriere gehört bei vielen von uns, auch für mich, maßgeblich zum Lebenssinn. Hier erfahren Sie, was Sie aus meiner Sicht, aus der Sicht eines Menschen, der seine Karriere bereits hinter sich hat, dabei berücksichtigen sollten.
Wie immer orientiert sich auch diese Episode an der Komplexität unserer modernen, von nie dagewesener Entwicklung geprägten Zeit.
Wie alles, basiert auch diese Episode auf uralten Prinzipien, Erkenntnissen moderner Hirnforschung und Psychologie, ebenso wie auf praktischen Erfahrungen und innovativen Ansätzen.

#026 Fremdbild, Projektion, Trauma

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das Fremdbild ist das Gegenstück eines anderen zu unserem Selbstbild. Es kann, allein aufgrund der Zusammenhänge die das Johari-Fenster zeigt, nicht der Realität entsprechen. Um das zu verdeutlichen, werden Sie hier ein neues Requisit, einen Projektor kennenlernen. Der steht am Rand der Mange. Damit sind die Hamphrei-Zwillinge in der Lage, allem was im Zelt auftaucht, ein anderes Gesicht, eine andere Erscheinung zu geben. Der andere, das Fremdbild des anderen dient dann einfach nur als eine Art Leinwand, als Projektionsfläche. Je stärker unsere Emotionen werden, desto stärker wirkt die Projektion. Die stärksten Emotionen werden hervorgerufen, wenn ein Trauma "getriggert" wird. Was das genau ist, erfahren Sie hier...

#025 Feedback und Johari

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In den bisherigen Beispielen zu Dissonanz-Botschaften ging es stets um ein Verhalten, ein tun oder nicht tun, das einem anderen nicht gefiel. Ein tun oder nicht tun bei dem es nicht um die Person selbst, sondern um ihr Verhalten geht. Bei den Dissonanz-Botschaften haben wir Mensch und Verhalten also getrennt. Allerdings ist das Trennen von Mensch und Verhalten nicht immer ganz so einfach möglich. Denn was gehört eindeutig zum Verhalten, was gehört eindeutig zum Menschen? Was können wir tun, welches Werkzeug können wir anwenden, wenn wir spüren, ahnen, vermuten, dass es um den Menschen und nicht einfach um sein Verhalten geht?

#024 Manipulation, Dissonanz-Botschaften und kognitive Dissonanz

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hier erfahren Sie, wie man ohne das Selbstbild seines gegenüber anzugreifen, ohne den Zeigefinger-Misserfolgskreislauf in Gang zu bringen so kritisiert, dass die Motivation dadurch genährt wird. Darüber hinaus erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen zum Thema kognitive Dissonanz und zur Manipulation.

#023 Zeigefinger und Selbstbild

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Episode erfahren Sie, warum konventionelle Kritik die Motivation oft nicht nährt, sondern im Gegenteil manchmal gar nichts verbessert. Sie werden erkennen, was ich unter dem "Zeigefinger-Misserfolgs-Kreislauf" und unter "Zeigefinger-Botschaften" verstehe. Darüber hinaus stelle ich Ihnen eine konstruktive Sichtweise zum Kern von uns Menschen vor. Das, davon bin ich überzeugt, ist das sogenannte Selbstbild. Das ist unsere Identität, unser Heiligtum. Und das ist, zumindest aus Sicht unseres Urmenschen, vielleicht aber auch zu recht, bestimmten, verbalen Gefahren ausgesetzt.

#022 Die Nahrung der Motivation

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Episode werde ich Sie mit meiner, aus der Praxis kommenden Perspektive zum Thema Motivation vertraut machen. Denn sämtliche Führungskräfte die ich in der Vergangenheit beobachtete, deren Verhalten ich analysierte um meine Werkzeuge und Modell zu entwickeln, ebenso wie all meine Coachees, Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die konsequent diese Perspektive einnehmen und sich dementsprechend verhalten, verfügen - vorausgesetzt natürlich, Sie machen noch das eine oder andere weitere richtig, das heißt sie berücksichtigen die Führungsprinzipien - die alle verfügen über außergewöhnlich zufriedene, leistungsfähige und leistungswillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

#021 Sechseinhalb Fragearten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hier nun das erste konkrete, das erste Verhaltenswerkzeug, das erste verbale Tool. Denn jetzt nach 20 Episoden mit strukturiertem Wissen verfügen wir über eine tragfähiger Basis mit hinreichend differenzierten und neu hinzugekommenen Perspektiven. Nun kann die Anwendung des ersten verbalen Werkzeugs im Alltag Sinn machten.

Über diesen Podcast

Im Podcast „Prinzipiell Führung“ geht es nicht um Werbung, nicht um Neukundengewinnung. Es geht auch nur einerseits um Mitarbeiterführung, andererseits geht es Lebensführung, um das Führen erfolgreicher Beziehungen, im privaten wie im geschäftlichen, um Informationen für Sie persönlich, für Ihr gesamtes Leben. Ob Sie nun Führungskraft sind oder nicht, spielt dabei gar keine Rolle. Es geht um Strukturen die Sie befähigen können, noch besser selber zu denken. Es geht um relevante Informationen und Zusammenhänge für Sie und uns, ums Mensch sein, ums Zusammenleben, um lebensrelevante, vielleicht überlebensrelevante Informationen für uns alle. Auf jeden Fall aber geht es um relevante Informationen für Ihren Erfolg. Somit geht es auch um relevante Informationen für Ihre berufliche Karriere. Hintergründig, vielschichtig, der Komplexität der modernen Welt angemessen. Und das alles umgangssprachlich, verständlich, innovativ und erfahrungsbasiert.

Klaus Goldbeck ist Unternehmensberater, der sich auf die Führung von Mitarbeitern spezialisiert hat. Als Arbeiterkind hat er vor seinem Elektrotechikstudium im Bergbau gelernt. Er war Arbeiter, Projekt- und Vertriebsleiter. Auf einem Höhepunkt seiner damaligen Karriere stieg er 1998 um. Seitdem trägt er seinen Teil dazu bei, die Arbeitswelt für Mitarbeiter so zu gestalten, dass sie gern zur Arbeit gehen und die betriebswirtschaftlichen Ergebnisse messbar besser sind.
Hier wendet er sich an alle, die an persönlicher und gemeinschaftlicher Entwicklung, an persönlichem oder gemeinschaftlichem Erfolg interessiert sind.

von und mit Klaus Goldbeck

Abonnieren

Follow us